Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Gegenstand der Leistungen

1.1 Zu den nachfolgenden Bedingungen erbringt Knaub-IT für den Auftraggeber Dienstleistungen im Bereich Hardware, Software, IT-Infrastruktur, Beratung bei Systemintegration, Beratung und Unterstützung bei Softwareanwendung oder Softwareanpassung und -entwicklung.
1.2 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Die Übernahme einer Garantie für bestimmte Eigenschaften/Leistungen bedarf zu ihrer Wirksamkeit ebenfalls der schriftlichen Bestätigung durch Knaub-IT.
1.3 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden, auch wenn auf sie im Rahmen des Vertragsabschlusses Bezug genommen wurde, nur mit schriftlicher Zustimmung von Knaub-IT Vertragsbestandteil.


2. Angebote

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
2.2 Geringfügige technisch bedingte Abweichungen vom Angebot bzw. technische und gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben auf der Internetseit und schriftlichen Unterlagen sowie Modell-, Konstruktions- und Materialänderungen in Folge des technischen Fortschritts bleiben vorbehalten. 


3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Die Rechnungsstellung erfolgt nach Leistungserbringung oder Auftragserteilung, abhängig vom Umfang der Leistungen.
3.2 Alle Preise verstehen sich in EURO zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer, wenn nicht anders angegeben.
3.3 Der Auftraggeber zahlt spätestens innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug.
3.4 Für den Eintritt des Zahlungsverzugs und seine Folgen gelten die gesetzlichen Regelungen.
3.5 Erstreckt sich die Leistungserbringung über mehr als einen Monat, kann Knaub-IT während der Auftragsabwicklung für die innerhalb eines Kalendermonats erbrachten Leistungen zum Monatsende eine Abschlagszahlung verlangen.
3.6 Werden Knaub-IT nach Vertragsabschluss Umstände bekannt, welche die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen, ist Knaub-IT berechtigt, ihre Leistungen von der Vorauszahlung der vereinbarten Gebühren oder einer Sicherheitsleistung in gleicher Höhe abhängig zu machen. Darüber hinaus ist Knaub-IT in diesem Fall auch berechtigt offene Leistungen bis zur Zahlung zurückzustellen.
3.7 Bei Leistungen für die Güter erworben werden müssen, behält sich Knaub-IT die Eigentumsrechte an den erworbenen Gütern bis zur Begleichung der fälligen Rechnung vor.
3.8 Bei Zahlungsverzug von Reparaturleistungen behält sich Knaub-IT die Zurückbehaltungsrechte an den zur Reparatur abgegebenen Geräten bis zur Begleichung der fälligen Rechnung vor.
3.9 Die Aufrechnung mit nicht rechtskräftig festgestellten oder nicht anerkannten Forderungen ist ausgeschlossen. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Auftraggeber nur im Hinblick auf Gegenansprüche aus diesem Vertragsverhältnis geltend machen.


4. Lieferung und Gefahrübertragung

4.1 In den Verträgen genannte Liefer- und Leistungstermine oder –fristen sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich als verbindlich festgelegt worden sind.
4.2 Verzögerungen der Liefer- und Leistungstermine aufgrund von höheren Gewalt oder Ereignissen, die eine Durchführung wesentlich erschweren, hat Knaub-IT nicht zu vertreten.
4.3 Die Gefahr geht auf den Auftraggeber über, sobald die Lieferung an ihn oder an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist.


5. Leistungen des Kunden

5.1 Zur Erfüllung der ihr obliegenden Leistungen ist Knaub-IT ggf. auf Unterstützung des Auftraggebers bzw. Zugriff auf dessen System und Daten angewiesen. Der Auftraggeber wird daher Knaub-IT in dem erforderlichen Umfang bei der Erbringung der Leistungen unterstützen. Insbesondere wird der Auftraggeber Knaub-IT die für den Systemzugang erforderlichen Informationen und Zugangsdaten nach Auftragserteilung zur Verfügung stellen. Die Unterstützung
durch den Auftraggeber ist Voraussetzung für die zeitgerechte Erbringung der Dienstleistungen von Knaub-IT. Wird diese Unterstützung nicht in dem erforderlichen Umfang erbracht, sind etwa getroffene Terminvereinbarungen hinfällig und in entsprechender Weise anzupassen.
5.2 Der Kunde wird Knaub-IT schnellstmöglich über etwaige Änderungen am IT-System oder den verarbeiteten Daten informieren, die Einfluss auf die von Knaub-IT zu erbringenden Dienstleistungen haben können. Dies gilt insbesondere, wenn derartige Änderungen sich auf den Umfang und die Kosten der Dienstleistungen von Knaub-IT auswirken können.
5.3 Erfordert die Leistungserbringung durch Knaub-IT zusätzlich die Mitwirkung des Kunden oder einen vom ihm beauftragten Dritten, so werden die in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten vom Kunden getragen.


6. Gewährleistung und Garantie

6.1 Mängelrügen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Vollbringung der Dienstleistung schriftlich angezeigt werden. Ansprüche darüber hinaus sind ausgeschlossen.
6.2 Weitergehende Haftung für Software ist ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche für Schäden, die durch die Benutzung von Software entsteht sind ausgeschlossen.
6.3 Für den Inhalt von Software übernimmt Knaub-IT keine Gewähr.
6.4 Garantie und Gewährleistung von erworbenen Gütern: beinhaltet eine Leistung von Knaub-IT die Bereitstellung von Gütern, müssen jegliche Garantie- oder Gewährleistungsansprüche für die erworbenen Güter an Dritte (Händler oder Hersteller) gestellt werden.
6.5 Eine kostenlose Gewährleistungsabwicklung kann nur dann erfolgen, wenn die entsprechende Ware an die von Knaub-IT genannte Adresse gebracht und nach Abschluss der Nachbesserung abgeholt wird.
6.6 Gewährleistungsansprüche auf Software-Dienstleistungen sind ausgeschlossen.
6.7 Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Eine Haftung für Schäden, die nicht Gegenstand des Auftrags sind, wird nicht von Knaub-IT übernommen.
6.8 Knaub-IT haftet nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers.
6.9 Knaub-IT haftet nicht für Datenverlust/Software-Verlust/Beschädigungen an bereits installierter Soft- oder Hardware, die durch die Reparatur am dem/den Gerät/en entstehen können.


7. Anwendbares Recht

7.1 Für alle Verträge gelten ausschließlich die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.
7.2 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden.
7.3 Durch die Erteilung eines Auftrags erkennt der Auftraggeber diese allgemeinen Geschäftsbedingungen von Knaub-IT an.


8. Gerichtsstand

8.1 Bei allen aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Sitz von Knaub-IT zuständig ist. Knaub-IT ist auch berechtigt, am Hauptsitz des Auftraggebers zu klagen.


Inhaber von Knaub-IT, Franz-Lehár-Straße 4, 75181 Pforzheim, 01.10.2019